Melange im Salon: Sicherheitspolitik neu diskutiert (Cooperative Security Initative)

Ein World Café organisierte Ponto in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Wien und Shabka am 12.03.2020. Der Rahmen für die Kooperation war die Cooperative Security Initiative, die von FES und Globsec (Bratislava) ins Leben gerufen wurde mit dem Ziel, Ideen für ein sicheres Europa durch einen kooperativen Sicherheitsansatz und Multilateralismus gemeinschaftlich zu generieren. In verschiedenen Kleingruppen näherten sich die Teilnehmer*innen  unterschiedlichen Fragestellungen, wie beispielsweise „Bei welchen Herausforderungen, die nicht allein bewältigt werden können, müssen die Staaten zusammenarbeiten?“, „Wie soll man mit Nachbarn (und anderen Staaten), denen man nicht vertraut, umgehen?“ oder „Welche Vision haben Sie für die europäische Sicherheit in den nächsten 5 bis 10 Jahren?“. Die Teilnehmer*innen waren im Vorhinein eingeladen, diese (und andere) Fragen bereits für sich zu beantworten. Positives Feedback erreichte uns, inwieweit die Diskussion den Blickwinkel erweiterte und viele neue Aspekte umfasste. 

Falls ihr noch Lust habt, euch an dieser Imitative noch zu beteiligen – es ist noch nicht zu spät dafür: Hier gehts zur Umfrage!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Menu