Klima und Flucht

Die Veranstaltung hat am 9. November 2020 stattgefunden.

Was bedeutet es ein “Klimaflüchtling” zu sein? Welche Bedeutung hat dies auf rechtlicher und praktischer Ebene? Welche Möglichkeiten haben Menschen, die schon gegenwärtig vom Klimawandel betroffen sind und internationalen Schutz suchen, wie auch für zukünftige „Klimaflüchtlinge“ und -migrant*innen? Mit besonderem Blick auf mögliche Policy-Forderungen wurden diese und weitere Fragen sowie potentielle Lösungsansätze im Rahmen einer interaktiven Diskussion adressiert. Die Expert*innen
📍Sarah Nash, Politikwissenschafterin an der Universität für Bodenkultur mit Fokus auf klimabedingte Migration,
📍Ralph Janik, Völkerrechtsexperte und Lektor an der Uni Wien/ Webster Universtity u.a. und Ponto-Mitglied,
📍Martin Wagner, Senior Fellow am International Centre for Migration Policy Development (ICMPD)
zeigen dabei verschiedene Blickwinkel auf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Menu